Samstag, 10. November 2012

Harry Potter Übernachtungsparty


...mein Großer hat sich eine Harry Potter Übernachtungsparty gewünscht. Nach dem ersten Schock -er wurde ja 11 Jahre alt, also kann man da nicht mehr so "babyhafte " Sachen machen (Originalton mein Sohn) -  habe ich mich daran gemacht und es wurde toll! Wir haben diese Einladungen verschickt. Die Vorlage hatten wir aus dem Buch Filmzauber von Harry Potter, das sich mein Großer glücklicherweise zum Geburtstag gewünscht hat. Verschlossen haben wir die Umschläge mit Kerzenwachs, in den wir noch einen Sternanis gedrückt haben.

Leider war ich so im Stress, dass ich kaum Fotos geschossen habe :o(, richtig ärgerlich, aber egal .

Im www. habe ich unter Wappen für Hogwarts und den einzelnen Häusern gesucht und alle als Malvorlagen gefunden z.B. hier. Mein Großer hat sie entsprechend angepinselt, dann wurden sie auf Fotokarton geklebt und nebeneinander auf einen Keilrahmen (auf dem sonst mein großer Sticknikolaus prangt) geklebt und über das Büffet gestellt.

Auf dem Büffet befanden sich natürlich sämtliche Harry Potter Spezialitäten wie Chocolate Frogs (Gummifrösche mit geschmolzener Schokolade), Butterbier (Karamalzflaschen), Bertie Botts Bohnen (jelly Beans), Schokoladenzauberstäbe etc. Entsprechende Labels findet Ihr hier und hier....allerdings alle in Englisch, aber das haben die Jungs ja drauf...zumindest was Harry Potter Sachen anbelangt :o).
 
 
 
 
 
Wir haben zum Abendessen eingeladen. Als erstes mußte natürlich der sprechende Hut die Jungen den entsprechenden Häusern zuteilen. Wir hatten Zettel mit den Hausnamen gebastelt und der Gag war, dass der Hut sich immer nicht sicher war,ob z. B. Ravenclaw oder doch Gryffindor in Betracht kam. Sie sollte ja alle ins gleiche Haus kommen. Also mußten sie eine Mutprobe bestehen um nach Gryfindor zu kommen. Ich hatte Fühlkartons vorbereitet  mit Trollaugen (mini Mozzarellas), Hexenkotze (ganz ekelig: stückige Götterspeise mit Etwas Vanillesoße) und Hexenhaar (befeuchtete entrollte Lakritzschnecken)...den Jungs hat´s gefallen. Dann wurden in Professor Snapes Stunde Zaubertränke gebraut. Ich fing an als Prof gefärbtes Backpulver (Lebensmittelfarbe) mit Essig aufzugießen, brodelt toll und sah gut aus. Die Jungs sollten es nachmachen und mußten es trinken. Sie hatten allerdings anstelle von Backpulver Brausepulver (in tollen alten Essig oder Likörflaschen) und verschiedene Bionaden zur Verfügung. Wichtig ist natürlich, dass auf allen ein tolles gefährliches Ettikett von hier klebte.
 
 
Dann bekam jeder einen Zauberstab, die wir vorher gebastelt hatten nach einer Superanleitung von hier. Sie sind wirklich hervorragend geworden.
 
 
 
 und dann durften sie draußen ein paar Knaller (Jugendfeuerwerk) zu Halloween Zeiten immer gut zu bekommen mit entsprechenden Zaubersprüchen loslassen. Das Feuerwerk hatte ich für jeden in einer kleien Tüte vorbereitet und außer Harry Potter Symbolen war auf der Tüte auch jeweils ein Buchstabe...den brauchten sie später noch, das wurde aber zu dem Zeitpunkt noch nicht verraten. Danach wurde gegessen, Pizza und Würstchen alles auf Silbertabletts und großen Schalen wie halt in der großen Halle bei Kerzenlicht. Danach ging es zu dem Gryffindor Gemeinschaftsraum (unser ausgebauter Keller). Den hatte ich mit Gryffindor Farben geschmückt und die Matratzen ausgelegt. Der Raum war allerdings verschlossen und die "fette Dame"" fragte nach dem Passwort.....gut wer noch seine Tüte hatte.
 
Das Foto mag sich nicht drehen :o(, ok müßt Ihr den Kopf halt querlegen :o). 
 
Jetzt wurde geknobelt und gerätselt bis das Passwort bei uns "Freunde" gefunden war. Dann wurde aufgeschlossen und die Kids durften einen Harry Potter Film schauen ...und das war´s . Die Kids waren begeistert, was will man mehr!  

Kommentare:

Stoff und Nadel ..... Jutta's Blog hat gesagt…

Hallo liebe Anja,
aaaach, was habt ihr euch Mühe gegeben, alles so liebevoll dekoriert und ausgedacht, bei dieser Party wäre ich auch gerne mit dabei gewesen :-)
Liebe Grüße an dich, deine Jutta

Fünfzigerjahremädel hat gesagt…

Liebe Anja,ich finde auch,dass dir die Party sehr gelungen ist! Die damit verbundene Arbeit vergisst man,wenn man die Freude aller Beteiligten sieht!
Lieben Gruß,Ulla