Dienstag, 15. Juni 2010

Schatzsuche


Variante1: Bei schlechtem Wetter (..kommt bestimmt wieder mal :o)

...kennt Ihr das: Ferien, Regenwetter, die Kinder haben keine Lust auf gar nix, fangen vor Langeweile das Streiten, Quengeln etc. an...? Kurz vorm Lagerkoller habe ich dann eine Schatzsuche im Haus veranstaltet. Den Kinder wurden abwechselnd Aufgaben gestellt, z.B. wo ist der Lieblingsschlafplatz unserer Katze?, Wo wohnen bei uns die Kartoffeln (pädagogisch besonders wertvoll, beim nächsten Mal kann sich keiner rausreden, beim Kartoffeln holen :o)).Dort wurden dann die Goldtaler gefunden.

Einziger Nachteil: es hat den Kindern so viel Spaß gemacht, dass sie am nächsten Tag gleich noch einmal wollten :o).

Variante 2: bei super Wetter
Mit der Digi einfach einen bekannten Weg aussuchen (Schule, Kindergarten etc.) dann markante Kleinigkeiten fotografieren wie Türeingänge, bunte Briefkästen, Gartenschmuck und mit den Kindern loslegen. Von einem Bild zum anderen das sie in natura finden müssen. Nix ausdrucken, Kamera mitnehmen, hinterher alles löschen, perfekt! Macht irre Spaß und als Belohnung gab´s einen kleinen Eisbecher.

Kommentare:

Fünfzigerjahremädel hat gesagt…

Danke für die Idee mit der Kamera!!!!
LG,Ulla

Lapplisor hat gesagt…

Na Du hast ja süsse Ideen, um Deine Rasselbande zu beschäftigen, liebe Anja.
Weiterhin wünsche ich Dir einen schönen Sommer, und weiterhin solch geniale Ideen zum Zeitvertreib.
Herzliche Sonntagsgrüsse
♥☼♥Barbara♥☼♥